Seiteninhalt

3 Stimmen zum Erfolg

3 Stimmen zum Erfolg


Sie haben nur eine Stimme im Kopf ?... ich empfehle 3 Stimmen.

Vorweg, betrachtet man diese 3 Stimmen, sollte man immer bedenken,das jede der Stimmen gleich gewichtigt ist.

Die erste Stimme ist die des Träumers.
Ohne diese Stimme würden Sie kein Risiko eingehen, denn Sie träumen von mehr Unabhängigkeit und Wohlstand.
Immerhin haben das auch schon andere ohne viele Vorkenntnisse geschafft.
Warum sollten Sie das nicht schaffen ?

Die zweite Stimme ist die Stimme des Skeptikers.
Kann das wirklich funktionieren?
Soll Ich wirklich jetzt einen Trade starten?
Ist das jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Folgetrade?
Sollte ich jetzt nicht erstmal eine Pause machen?

Die dritte Stimme ist die ausführende Stimme - die Stimme des Machers oder Macherin.
Jetzt mache ich es.
Jetzt starte ich einen Trade.
Jetzt ist ein guter Zeitpunk,t mich mehr mit den verschiedenen Themen des Tradens auseinander zu setzen.

Etwas zu machen heißt nicht automatisch das man einen trade machen soll,
es heißt irgendwas zu machen was mit dem Thema zu tun hat.
Man kann vieles Tot denken ,Tot reden, Tot diskutieren.
Manchmal ist es nur ein Kleines Samenkorn und etwas Wasser was man benötigt um ein Mamutbaum wachsen zu lassen.

Es finden sich immer Einwände, und das ist auch enorm wichtig.
Lernen Sie von den guten Tradern.

Gute Trader haben Ihre Tradergeschwindigkeit, sie halten ihre maximal Trades ein, und das immer, auch wenn es gerade sehr gut läuft.

Wer mit wenig Kapital viel Geld verdienen möchte, ist gezwungen mehr zu handeln.
Was bei allen Langzeittradern gleich ist, ist die Reduzierung von Trades und die Erhöhung des jeweiligen Einsatzes pro Trade.

Nur weil täglich mehrfach gute Signale kommen, handeln Sie nicht Alle.

Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich die Frage zu stellen:

Sind Sie wirklich gezwungen viel zu traden ?
Zwang lässt ihnen keine Wahl, und wenn Sie keine Wahl haben, ist das die schlechteste Grundvorraussetzung die man sich vorstellen kann.

Wenn Sie unter Zwang stehen, hat die träumende Stimme und die macher Stimme klar die Oberhand, und die skeptische Stimme wird meist komplett ignoriert.

Da aber alle 3 Stimmen in Ihre Entscheidung mit einfließen sollten, ist die Situation, in der man meint in eine Zwangslage geraten zu sein, eher die Situation in der man eine Pause macht.

Ein kleiner Schritt zurück kann oft hilfreicher sein, um wieder 3 Schritte vorwärts zu kommen.